Fragen und Antworten

Kunde/Verträge

Der schnellste und bequemste Weg zu den Berliner Stadtwerken zu wechseln ist über unser Onlineportal. Sie benötigen dazu lediglich fünf Minuten Zeit, Ihren durchschnittlichen Jahresverbrauch und Ihre Zählernummer. Das alles finden Sie auf der letzten Abschlagsrechnung Ihres bisherigen Anbieters. Darüber hinaus können Sie die Vertragsunterlagen auch anfordern indem Sie uns eine E-Mail schreiben an service@berlinerstadtwerke.de oder telefonisch über unsere kostenfreie Servicenummer unter 0800.537 1000.
Unsere aktuellen Strompreise finden Sie hier für berlinStrom und hier für brandenburgStrom. Der Strompreis für unseren Ökostrom setzt sich aus den Kosten für Energieerzeugung, Strombezugskosten und Vertriebskosten, aus den festgelegten Umlagen und Gebühren für die Netzkosten, Messstellen und Konzessionsabgaben, sowie den festgesetzten Steuern wie z.B. der EEG-Umlage, der Umsatzsteuer, der Stromsteuer und weiterer staatlicher Abgaben zusammen. Alle aktuellen Kostenbestandteile sind im Stromliefervertrag einzeln aufgelistet.
Ihr Wechsel zu den Berliner Stadtwerken wird komplett von uns organisiert. Von
Ihnen benötigen wir dafür nur den Lieferort, Ihren bisherigen Stromlieferanten, die Zählernummer (siehe letzte Rechnung), Ihren durchschnittlichen Jahresverbrauch und Ihre Bankverbindung. Der nächstmögliche Liefertermin ergibt sich aus den gesetzlichen bzw. vertraglichen Bedingungen des Vorlieferanten. Am schnellsten geht der Wechsel online. Wechseln Sie noch heute und beziehen Sie klimafreundlichen Ökostrom der Berliner Stadtwerke. zur Startseite
Sie finden alle Unterlagen auch online auf den Produktseiten von berlinStrom und brandenburgStrom. Natürlich erhalten Sie Ihre Auftragsunterlagen für unseren Berliner Ökostrom vor Ort im Kundenzentrum der Berliner Stadtwerke / Berliner Wasserbetriebe (Neue Jüdenstraße 2, 10179 Berlin, Öffnungszeiten: Mo – Do: 8:30 – 16:30 Uhr, Fr: 8:30 – 15:30 Uhr). Darüber hinaus können Sie die Unterlagen telefonisch unter 0800.537 1000 (Mo. bis Fr. 8-20 Uhr, kostenfrei) oder über unser Kontaktformular anfordern.
Der Vertrag ist unbefristet und die Mindestvertragslaufzeit beträgt derzeit 12 Monate. Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat, jeweils zum Monatsende. Umfassende Informationen zur Vertragsgestaltung unserer Produkte finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Jeder Vertragsabschluss kann innerhalb von 14 Tagen widerrufen werden. Nutzen Sie dazu bitte unser Formular zum Widerruf des Vertragsabschlusses.
Zur Änderung Ihrer Daten können Sie entweder unsere kostenfreie Servicenummer 0800.537 1000 nutzen oder schreiben Sie uns eine E-Mail an service@berlinerstadtwerk.de bzw. erreichen Sie uns per Kontaktformular. Wenn Sie den Postweg nutzen möchten, schreiben Sie uns bitte an: Berliner Stadtwerke GmbH, Stralauer Straße 32, 10179 Berlin.
Bei einem Umzug des Kunden außerhalb des Versorgungsgebietes der Berliner Stadtwerke endet der Vertrag automatisch. Der Kunde ist verpflichtet, uns mit einem Vorlauf von mindestens 14 Tagen den geplanten Umzug schriftlich anzuzeigen. Bei einem Umzug des Kunden innerhalb des Versorgungsgebietes der Berliner Stadtwerke wird dieser Vertrag auf die neue Anschrift (Lieferort) des Kunden übertragen, sofern nach Einschätzung der Berliner Stadtwerke die Voraussetzungen für eine Fortführung dieses Vertrages gegeben sind (z.B. Verbrauchsmenge, Netzanschluss, Mieterstrom usw.).
Die Zählernummer finden Sie immer auf Ihrer letzten Stromrechnung. Sie können die Zählernummer auch am Zählertypenschild Ihres Stromzählers ablesen.
Der Stromzähler gehört in der Regel dem Netzbetreiber. Die Berliner Stadtwerke nutzen diesen Zähler für ihre Verbrauchsabrechnung. Hierfür erhalten wir die Kundendaten vom Netzbetreiber. Beim Ablesen ergibt sich für den Kunden nach einem Wechsel zu den Berliner Stadtwerken keine Änderung. Es gibt weiterhin die Kundenkarten für die Selbstablesung oder ein Beauftragter erfasst die Zählerstände vor Ort.
Für die Schlussrechnung benötigen der alte Stromlieferant und der Netzbetreiber einen aktuellen Zählerstand. Bei Ihrem Wechsel zu den Berliner Stadtwerken freuen wir uns über die Angabe Ihres aktuellen Zählerstandes, den wir direkt an den zuständigen Netzbetreiber übermitteln.
Die Abschlagszahlungen erfolgen monatlich im Lasteinzugsverfahren oder per Banküberweisung. Die Jahresverbrauchsabrechnung ist vom Turnus des Netzbetreibers abhängig und erfolgt rollierend einmal pro Jahr. Die erste Abrechnung wird nach Zahlung des letzten Abschlages der aktuellen Periode zugestellt. Der Abschlagsplan wird mit der Vertragsbestätigung mitgeteilt.
Der Jahresverbrauch wird auf Basis historischer Verbrauchsdaten berechnet, die der Netzbetreiber übermittelt hat. Der monatliche Abschlag entspricht etwa einem Zwölftel des Jahresverbrauches. Begründete Änderungen und Kundenwünsche werden selbstverständlich angemessen berücksichtigt.
Die Zahlung von Rechnungen oder Abschlägen kann entweder durch Banküberweisung oder per Lastschrifteinzug erfolgen.
Sondertarife für spezielle Stromanwendungen, insbesondere solche, die hohe Leistungsanschlüsse (RLM) benötigen, gibt es derzeit nicht. Darunter fallen bekannte Anwendungen für Nachtstrom (Einsatz in Elektrospeicherheizungen) und Wärmepumpenstrom (Einsatz in größeren Wärmepumpen bzw. Klima- und Kälteanlagen). Ebenfalls bieten die Berliner Stadtwerke derzeit keine Mehrtarife, z.B. sogenannte Wochenendtarife an.

berlinStrom

Der Strom wird dort erzeugt, wo er gebraucht wird. Direkt bei Ihnen zuhause. Auf dem Dach Ihres Wohnhauses. Ihr Wohnungsbauunternehmen stellt Dachflächen von Miets- und Mehrfamilienhäusern zur Verfügung. Die Berliner Stadtwerke pachten die Dächer, errichten und betreiben darauf Solaranlagen und gewinnen sauberen Ökostrom. Dieser Strom wird direkt in das bestehende Stromnetz Ihres Wohnhauses eingespeist und günstig an alle Bewohner verkauft, die Kunden der Berliner Stadtwerke sind. Um die Versorgungssicherheit auch bei Schlechtwetter und nachts stets zu gewährleisten wird der vor Ort erzeugte Strom bei Bedarf mit stadtwerkeeigenem Ökostrom ergänzt.
BerlinStrom wird überwiegend in den stadtwerkeeigenen Solarstromanlagen und Blockheizkraftwerken erzeugt, die verbrauchernah in den Wohnquartieren unserer Kunden stehen. Die Zusatzversorgung erfolgt über Ökostrom (Strom aus erneuerbaren Energien) aus dem Netz.
Die Berliner Stadtwerke erzeugen Strom ausschließlich aus erneuerbaren Energien gemäß der Definition der deutschen Gesetzgebung. Die aus dem Netz bezogenen Zusatzstrommengen sind ebenfalls reiner Ökostrom (Strom aus erneuerbaren Energien). Dies ist durch entsprechende Herkunftsnachweise belegt.
Ein Schaden oder ein Ausfall der Anlage hat keinen Einfluss auf die Stromversorgung. Wir sichern die unterbrechungsfreie Versorgung zu. Schäden werden von unserer Leitwarte sofort erkannt und unverzüglich ein Reparaturdienst aktiviert.
Als Berliner Kommunalunternehmen ist unser Kundenkreis auf das Stadtgebiet Berlins beschränkt.
Die Berliner Stadtwerke unterscheiden zwischen Tarifen mit und Tarifen ohne
Stromerzeugung direkt auf dem Wohngebäude, weil für diese Tarife unterschiedliche
Kosten für die Stromerzeugung und den Stromtransport auftreten.
Beim Tarif berlinStrom Sonne+ erzeugen die Berliner Stadtwerke einen größtmöglichen
Anteil des Stroms direkt auf dem Gebäude, also dort wo er auch verbraucht wird. Durch
diese kurzen Wege wird darauf verzichtet, den Strom zu hohen Kosten durch das
Stromnetz zu leiten. Durch diese Kosteneinsparung entsteht ein Preisvorteil, den wir an
die Mieter weitergeben.
Sie können uns Ihre Adresse sowie Ihre Gebäudeeigentümer nennen, wir werden die
Vorschläge sammeln und gezielt auf die Eigentümer zugehen.

Berliner Stadtwerke

Wir, die Berliner Stadtwerke, sind: ein 100-prozentig kommunales Unternehmen,
eine Tochtergesellschaft der öffentlichen Berliner Wasserbetriebe,
ein aktiver Partner im Klimaschutz und Investor für die Energiewende in Berlin.
Wir errichten Energieerzeugungsanlagen wie Windkraft-, Solaranlagen und Blockheizkraftwerke in und um Berlin. Die gewonnene, regenerative Energie in Form von Strom und Wärme können ausschließlich Berliner Bürger und Berliner Gewerbebetriebe nutzen. Durch Beratung und weitere Projekte unterstützen wir auch bei Energieeinsparung und effizienter Energieverwendung.
100% kommunal – Wir sind der lokale Dienstleister für Berlin. Als kommunales Unternehmen sind wir ausschließlich der wirtschaftlichen, ökologischen und gesellschaftlichen Entwicklung Berlins und seinen Einwohnern verpflichtet. 100% ökologisch – Wir produzieren Strom und Wärme ausschließlich aus erneuerbaren Energien und verzichten auf die Erzeugung und den Vertrieb von Energie aus Kohle oder Atomkraft. Als Kunde der Berliner Stadtwerke tragen Sie aktiv zur Entwicklung Berlins zu einer klimafreundlicheren Stadt bei. 100% günstig – Sie sparen durch günstigere Strompreise, in dem wir Ihnen Nutzungsentgelte und andere Umlagen ersparen.
Auch wir sind zu wirtschaftlichen, effizienten Handeln verpflichtet. Die Überschüsse werden direkt reinvestiert in den Aufbau von Windkraft-, Solaranlagen und Blockheizkraftwerke. Somit fördern wir die regionale, wirtschaftliche Entwicklung.
Es entspricht nicht der Geschäftsphilosophie der Berliner Stadtwerke mit Wechselprämien und komplizierten Tarifmodellen Kunden zu kaufen. Vielmehr wollen wir mit langfristig günstigen und transparenten Tarifen und Vertragskonditionen unsere Kunden überzeugen. Sogenannte Wechselprämien und Boni investieren wir in neue umweltfreundliche Photovoltaikanlagen auf Berlins Dächern.

Sonstiges

Gesetzliche Änderungen, z.B. bei den steuerlichen Preiskomponenten, die zu Kostenerhöhungen oder Kostensenkungen führen, wirken sich auf den Strompreis aus. Jede Preisänderungen geben wir unseren Kunden mit Begründung rechtzeitig vor Inkrafttreten bekannt.
Die EEG-Umlage ist eine bundeseinheitliche Abgabe auf verbrauchten Strom, die den Ausbau und Betrieb von Ökostromproduktionsanlagen sichert und finanziell unterstützt. Auch die Berliner Stadtwerke profitieren hiervon und erhalten für die Überschussstrommengen, die nicht von unseren Kunden verbraucht werden und ins öffentliche Stromnetz für die Allgemeinheit zurückgeleitet werden, eine gesetzlich festgelegte Vergütung zur Bestandssicherung ihrer Anlagen und Investitionen. Die EEG-Umlage, die jeder Stromkunde zahlt, liegt 2015 bei 6,17 ct/kWh netto.
Ein Smart-Meter ist ein elektronischer Stromzähler mit erweiterten Funktionen. Neben der Erfassung des Stromverbrauches kann der Kunde darüber hinaus Informationen zu seinem Verbrauchsverhalten erhalten. Geräte- und Messstellenbetreiber bieten hierzu gegen Entgelte entsprechende Datenauswertungen als Tabellen und Grafiken oder auch Apps an. Für Großverbraucher im gewerblichen und industriellen Bereich sind diese Geräte bereits heute Pflicht.
Bei Interesse helfen die Berliner Stadtwerke gerne bei der Vermittlung und Einbau dieser Geräte.
Bei Stromausfall wenden Sie sich wie gewohnt an die Störungsannahme des Netzbetreibers (Störungsnotdienst, 24 h – 0800 2-11 25 25) Für Sie ändert sich nichts.
Gewerbekunden unterbreiten wir gerne ein individuelles Angebot. Wenden Sie sich dazu bitte telefonisch oder per E-Mail an unseren Kundenservice.

Haben Sie noch offene Fragen?

Rufen Sie uns an unter: 0800 537 1000
(Mo. bis Fr. 8-20 Uhr, kostenfrei)

Oder schreiben Sie uns: