Klimaneutrales Berlin

Bis zum Jahr 2050 will Berlin klimaneutral werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden 2014 die Berliner Stadtwerke gegründet. Unsere Aufgabe ist die regionale und verbrauchernahe Erzeugung von erneuerbaren Energien.

Deshalb produzieren die Berliner Stadtwerke ausschließlich klimafreundlichen Ökostrom mit Windkraft und Photovoltaik und verzichten völlig auf die Erzeugung und den Vertrieb von Strom aus Kohle oder Atomkraft.

Darüber hinaus sind wir durch den TüVRheinland dahingehend zertifiziert, dass jährlich mehr Ökostrom in unseren neuen Anlagen produziert wird, als unsere Kunden in Summe verbrauchen. Der umweltfreundliche Strom der Stadtwerke ist derzeit für alle Berliner Haushalte und viele Gemeinden in Brandenburg verfügbar.

Und mit jedem neuen Bürger, der sich zur Stromversorgung bei uns anmeldet wächst die Dynamik, neue umweltfreundliche Anlagen zu errichten. So erhöhen wir gemeinsam mit den Bewohnern den Anteil an grüner Energie in der Region und ermöglichen somit unseren Kunden aktiv an der Energiewende teilzuhaben.

56.000 gute Gründe

Mit unseren Projekten und Anlagen werden über 28.500 Tonnen CO2 pro Jahr vermieden. Diese Menge reicht aus um die Emission von ca. 56.000 Personenflügen von Berlin nach London zu kompensieren. Und mit jedem neuen Kunden und jeder neuen Ökostrom-Anlage verbessert sich die Klimabilanz unserer Region.