19. Juli 2016

Zwei neue Windräder für die Berliner Stadtwerke

Die Anlagen schaffen Kapazitäten für zusätzlich 10.000 Haushalte

Die Berliner Stadtwerke GmbH verfügt über zwei neue Windräder. Jetzt kann die Wasserbetriebe-Tochter rund 20.000 Haushalte mit Ökostrom versorgen. Die neu errichteten Anlagen wurden vom Bremer Windkraft-Projektentwickler wpd AG erworben und stehen nahe bei Sputendorf im Süden Berlins auf einem Gelände der Berliner Stadtgüter. Die Windräder sind 175 Meter hoch und haben jeweils eine Leistung von 3,1 Megawatt. Sie erzeugen im Jahr um die 14.500.000 Kilowattstunden und verbessern die Berliner Klimabilanz um 7.800 Tonnen CO2.

„Diese Windräder sind ein weiterer Schritt zur Erfüllung unseres Auftrages, neue Anlagen zum Vorantreiben der Energiewende in Berlin zu errichten“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Andreas Irmer. „Und natürlich können wir damit weiteren Berlinern ein so ökologisches wie preislich attraktives Angebot unterbreiten.“

Herzstück der Stadtwerke-Angebote sind Mieterstrom-Modelle, bei denen Mieter aus Häusern, auf denen eine Solaranlage des Unternehmens installiert ist, direkt ohne Umwege über Übertragungsnetze versorgt werden. Die Komplementärversorgung erfolgt durch regenerativ erzeugten Strom z. B.  aus Windenergieanlagen. An der Pankower Rolandstraße etwa sind bereits ein Viertel der GESOBAU-Mieter von den Vorteilen des Stroms vom eigenen Dach überzeugt.

Insgesamt können die Stadtwerke nun auf über 14,9 Megawatt  installierter Windenergieleistung zurückgreifen. Derzeit befinden sich darüber hinaus zwei neue Windparks nördlich und südlich von Berlin auf Stadtgüter-Flächen im Genehmigungsverfahren. Sie sollen die Erzeugungskapazitäten der Berliner Stadtwerke weiter erhöhen.

Fotos der Windanlagen zum kostenfreien Download hier:
Flickr-Album zur Pressemeldung

 

Pressekontakte


Journalisten können sich für weitere Informationen gern direkt an unsere Ansprechpartner für alle Medien wenden.

Stephan Natz
Tel.: 030.8644-6864
Fax: 030.8644-5644
Mail an Stephan Natz

Astrid Hackenesch-Rump
Tel.: 030.8644-2860
Fax: 030.8644-5644
Mail an Astrid Hackenesch-Rump

Folgen Sie uns